Sklerotherapie

„Verödungstherapie“; Die Sklerotherapie (oder Sklerosierungstherapie) ist eine ambulante, schnittfreie Therapie zur Beseitigung aller Krampfaderformen ohne Operation. Eine Narkose ist dabei nicht erforderlich. In die betroffenen Krampfadern wird ein Arzneimittel eingespritzt, dass den Sklerosierungsvorgang bewirkt: Dabei wird die innere Venenwand aufgelöst. Über körpereigene Vorgänge führt dies zu einer Verklebung der Venen. Im Anschluss an eine Sklerotherapie wird für einige Tage bis Wochen ein Kompressionsverband getragen.

Zurück

Seite teilen

http://www.phlebology.de/patienten/glossar/sklerotherapie/